+++ Eilmeldung +++

Spanisches Verteidigungsministerium

Kampfflugzeug bei Madrid abgestürzt

Kampfflugzeug bei Madrid abgestürzt

Autotest: VW Passat Variant 2.0

+
Der VW Passat Variant 2.0 TDI BlueMotion Comfortline

München - Augen auf beim Autokauf: Der ADAC testet deshalb regelmäßig Wagen. Dieses Mal war den VW Passat Variant 2.0 TDI BlueMotion Comfortline, in der Ausführung als  fünftürige Kombilimousine (81 kW / 110 PS).

Bei Volkswagen tragen die Varianten mit Spritsparmaßnahmen den Zusatz BlueMotion. Den Passat gab es schon bisher in einer solchen Version, das aber noch mit dem inzwischen ausgemusterten Pumpe-Düse-Diesel.

Die neue Version mit Common-Rail-Einspritzung arbeitet deutlich kultivierter, vor allem ist der gut nutzbare Drehzahlbereich größer - das ist wichtig, weil nur ein Fünfgang-Getriebe zur Verfügung steht, dessen Ganganschlüsse nun aber trotz weiter Spreizung recht gut passen. Zusätzlich gibt es eine sehr praktische Start-Stopp-Automatik.

Zusammen mit den rollwiderstandsoptimierten Reifen und etwas Aerodynamik-Feinschliff gibt der Passat BlueMotion in seiner Klasse vor, wie man sparsam unterwegs ist - 5,2 l/100 km Durchschnittsverbrauch sind eine beachtliche Leistung. Vor allem, weil der Passat Variant sonst ein uneingeschränkt praktischer Kombi mit viel Platz und Komfort ist. So empfiehlt er sich gleichermaßen als Dienstfahrzeug wie auch für Familien, da er auch ein sehr sicheres Auto ist.

Im Innenraum geht es auf allen Plätzen und im Kofferraum sehr geräumig zu. Die Verarbeitung gibt keinen Anlass zur Kritik. Die einfache Bedienung und eine Vielzahl an Komfort-Extras sorgen für eine hohe Langstreckentauglichkeit. Der Preis bewegt sich mit gut 29.000 Euro im akzeptablen Bereich.

Quelle: ADAC

Test als Download

Zurück zur Übersicht: Auto

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser