Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kraftvolle Luxuslimousine

Brabus B50 im Test: Sechszylinder-Turbo des veredelten Mercedes-Benz S 500 weiß zu überraschen

Ein schwarzer Brabus B50 von rechts vorne
+
Der neue Brabus B50: Der veredelte Mercedes-Benz S 500 zeigt sich für eine Luxuslimousine erstaunlich agil.

Die neue Mercedes-Benz S-Klasse ist auf dem Luxusmarkt angekommen. Daher nimmt sich Autoveredler Brabus nun den S 500 vor. Der Sechszylinder-Turbo des Brabus B50 macht einen exzellenten Job.

Bottrop – Wer an Autoveredler Brabus denkt, dem kommen in erster Linie die schärfsten Mercedes-AMG* G-Klasse in den Sinn, die man sich nur so denken kann. Erst in der zweiten Reihe stehen Sternenmodelle wie die Mercedes-Benz* S-Klasse der Generation W 223 oder der in die Jahre gekommene SL, der in diesem Herbst abgelöst wird. Den viertürigen AMG GT gibt es bis hinauf zu 900 PS und wem die normale G-Klasse nicht reicht, der entscheidet sich für die spektakuläre XLP-Version als leistungsstarken Pick-up. Für alle, denen eine normale Mercedes-Benz S-Klasse aktuell noch zu blass ist und die nicht auf die AMG-Version als Power-Plug-In-Hybride warten wollen, haben die Bottroper eine scharfe Version – die allemal überrascht.

Denn während bei den Modellen mit dem dunklen B im Namen sonst einhellig aufgeladene Acht- und Zwölfzylinder wummern, ist der Brabus B50 mit einem Sechszylinder unterwegs. Technische Basis ist der Mercedes-Benz S 500, der von einem aufgeladenen Dreiliter-Sechszylinder, der im Standardpaket 320 kW / 435 PS leistet und über einen Startergenerator weitere 16 kW / 22 PS als Boostfunktion beisteuert. Der Leistungsnachschlag auf 368 kW / 500 PS wird durch den einfachen Einsatz eines zusätzlichen Steuermoduls erreicht. Das maximale Drehmoment, erhöht sich durch das Motortuning auf 590 Nm, die stetig zwischen 1.800 und 5.800 U/min anliegen. Das Leistungsplus von 65 PS und 70 Nm ist das eine – das andere der vergleichsweise leicht auf der Vorderachse liegende Sechszylinder-Turbo, was sich beim Fahren sehr deutlich bemerkbar macht. Lenkung, Handling und Fahrwerk – der Brabus B50 fühlt sich leichter und handlicher an und damit ungewohnt agil für eine Luxuslimousine. Alle Details zum brandneuen Brabus B50 (Mercedes-Benz S 500) lesen Sie im Fahrbericht auf 24auto.de* *24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Kommentare