Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mehr Kraft, weniger Kilos

CS-Version des BMW M4 kommt im Juli

10 PS mehr, ein paar Kilo weniger und rund 40 000 Euro teurer. Der neue BMW M4 kommt im Juli auch in der CS-Version in den Handel. Foto: BMW/dpa-tmn
+
10 PS mehr, ein paar Kilo weniger und rund 40 000 Euro teurer. Der neue BMW M4 kommt im Juli auch in der CS-Version in den Handel. Foto: BMW/dpa-tmn

Sportlicherer Anstrich, überarbeitete Aerodynamik, neu abgestimmtes Fahrwerk und eine siebenstufige Doppelkupplung: Das sind nur ein paar interessante Fakten über den neuen BMW M4 CS.

Frankfurt (dpa/tmn) - Der BMW M4 kommt im Juli als CS-Version mit mehr Leistung und weniger Gewicht. Der neue M4 CS kostet mindestens 116 900 Euro und damit rund 40 000 Euro mehr als das Grundmodell der Mittelklasse-Limousine, teilte der Hersteller mit.

Dafür legt der drei Liter große Reihensechszylinder in der Leistung um 7 kW/10 PS auf 338 kW/460 PS zu, und das maximale Drehmoment klettert um 50 auf 600 Newtonmeter. Zudem drücken die Entwickler das Gewicht mit Anbauteilen aus Karbon und Türverkleidungen aus Naturfasern auf 1580 Kilogramm und verbessern so die Fahrleistungen: Von 0 auf 100 km/h beschleunigt der M4 jetzt in 3,9 Sekunden, und das Tempo wird erst bei 280 statt 250 km/h beschränkt.

Um den sportlicheren Anstrich zu betonen, hat BMW zudem die Aerodynamik überarbeitet, das Fahrwerk neu abgestimmt und Bremsen mit mehr Biss eingebaut. Außerdem soll die siebenstufige Doppelkupplung noch schneller schalten.

Kommentare