Der "schiefe Blick" ist Geschichte: BMW überarbeitet F 800 R

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Aufgefrischt: BMW spendiert der F 800 R viele Neuerungen - dazu zählt auch ein symmetrischer Scheinwerfer. Foto: BMW/Daniel Kraus

Mailand (dpa/tmn) - An ihrem "schiefen Blick" schieden sich die Geister - aber das ist Geschichte: Die BMW F 800 R bekommt einen symmetrischen Scheinwerfer. Und das ist noch nicht alles.

BMW erneuert die F 800 R - womit ihr charakteristischer "schiefen Blick" Geschichte wird. Und damit nicht genug: Das umfassend überarbeitete Mittelklasse-Motorrad erhält unter anderem eine leistungsstärkere Doppelscheibenbremse und eine Upside-Down-Gabel, teilte BMW mit. Der Zweizylindermotor schöpft aus unverändert 798 Kubikzentimetern Hubraum 66 kW/90 PS - das sind 3 Pferdestärken mehr als bisher. Einen druckvolleren Antritt verspricht die neue Getriebeübersetzung mit verkürztem ersten und zweiten Gang.

BMW hat auch am Sitzkomfort gefeilt: Die Sattelhöhe wurde um 10 auf 790 Millimeter reduziert, die Fußrasten sind tiefer und weiter vorne montiert. Dazu kommt ein geänderter Lenker. Neue Karosserieteile und Räder lassen die aufgefrischte F 800 R insgesamt moderner wirken. Gegen Aufpreis bietet BMW für das Modell erstmals ein elektronisch einstellbares Fahrwerk an. Für Führerscheinneulinge steht eine leistungsreduzierte Variante mit 35 kW/48 PS bereit.

BMW stellt die überarbeitete F 800 R auf der Motorradmesse EICMA (Publikumstage: 6. bis 9. November) in Mailand vor. Die Markteinführung erfolgt im Februar 2015 zu Preisen ab 8900 Euro.

Webseite EICMA (engl./ital.)

Zurück zur Übersicht: Auto

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser