Auto verkaufen

Einfallsreich: Diese Idee eines Comedy-Duos steigerte den Wert des Autos um das Sechsfache

Den Wert des Autos versechsfachen, mit dieser Idee schaffte das ein australisches Comedy-Duo.
+
Den Wert des Autos versechsfachen, mit dieser Idee schaffte das ein australisches Comedy-Duo.

Um einen Gebrauchtwagen zu einem anständigen Preis loszuwerden, muss man manchmal kreativ sein. Ein Comdey-Duo aus Australien hatte dazu einen besonderen Einfall.

Wenn man seinen alten Gebrauchten* nicht mehr fahren möchte, verkauft man ihn. Normalerweise reinigt man den Wagen gründlich von innen und außen. Im nächsten Schritt würde man nochmal den Motor und alles checken lassen und ein ansehnliches Auto zum gewünschten Preis online stellen. Oder den Wagen einem Autohändler anbieten. Es geht aber auch anders: Die australischen Comedians Marty und Michael haben auf ihrer Facebook-Seite ein Video gepostet, wie sie den Verkaufswert eines Holden Astra steigern wollen.

Lesen Sie auch: Frau tötet Spinne im Auto — doch der wahre Horror folgt erst später.

Comedy-Duo pimpt Auto mit Cent-Stücken auf

Die Australier Marty Sokolinski und Michael Broekhuyse stellen auf ihrem Facebook-Kanal jede Woche neue Videos zu abgefahrenen Stunts, sozialen Experimenten und lustigen Aktionen online. Kurz vor Weihnachten wollten die beiden das Auto von Michael verkaufen, einen alten Holden Astra. Sämtliche Autohändler lehnten die alte Rostlaube entweder ab oder boten maximal 500 australische Dollar. Die knapp 320 Euro sind den Comedians viel zu wenig. Sie beschließen, Geld in die Hand zu nehmen und den Wert des Wagens zu steigern. Wenig später verlassen die Australier die Bank mit 1-Cent Stücken im Wert von 2.000 australischen Dollar, denn sie wollen den Astra mit den Münzen bekleben. Drei Tage später ist das Auto nicht nur im Wert gestiegen, sondern auch noch sicher wie eine Ritterrüstung.

Lesen Sie auch: Lockdown-Regeln für Autofahrer: Diese Dinge gilt es zu beachten.

Comedy-Duo steigert Verkaufswert des Autos

Die beiden Männer wollen voller Stolz wissen, ob sie das Auto nun für mehr als 500 australische Dollar verkaufen können. Einige Händler sind nach wie vor skeptisch und lehnen den Wagen ab. Doch ein Händler wagt einen zweiten Blick. Der Verkäufer würde den Astra tatsächlich für 3.000 australische Dollar abnehmen. Allerdings müssten die Männer die Münzen dafür wieder entfernen und das Auto samt Cent-Stücken im Kofferraum bei ihm abgeben. Die beiden lehnen das aber dankend ab und rufen stattdessen ihre Fans dazu auf, sich bei Interesse zu melden. In dem Kommentare gibt es wirklich einige Interessenten, sofern die Männer das Auto auch international verschicken würden. So oder so: Das australische Comedy-Duo ist mächtig stolz auf den Erfolg, immerhin konnten die beiden den Wert versechsfachen. (swa) *rosenheim24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant: Autofahrer hält Nickerchen: Der gewählte Parkplatz ist ungewöhnlich.

Das Auto wird zum Abo-Modell

Abo-Modelle wollen eine Alternative zum klassischen Autokauf und auch Leasing sein. Foto: Sixt/dpa-tmn
Abo-Modelle wollen eine Alternative zum klassischen Autokauf und auch Leasing sein. Foto: Sixt/dpa-tmn © Sixt
Wer sich nicht auf ein einziges Automodell festlegen will, könnte über ein Abo nachdenken. Foto: Lisa Bitzl/Carship/dpa-tmn
Wer sich nicht auf ein einziges Automodell festlegen will, könnte über ein Abo nachdenken. Foto: Lisa Bitzl/Carship/dpa-tmn © Lisa Bitzl
Mittlerweile wollen mehrere Anbieter den Kunden Abo-Modelle schmackhaft machen. Foto: Cluno/dpa-tmn
Mittlerweile wollen mehrere Anbieter den Kunden Abo-Modelle schmackhaft machen. Foto: Cluno/dpa-tmn © Cluno
Eigene Autos flexibel nutzen, ohne sie zu besitzen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn
Eigene Autos flexibel nutzen, ohne sie zu besitzen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn © Christin Klose
Prof. Ferdinand Dudenhöffer forscht und lehrt an der Universität Duisburg-Essen zu Automobilthemen. Foto: Nicolas Blandin/dpa-tmn
Prof. Ferdinand Dudenhöffer forscht und lehrt an der Universität Duisburg-Essen zu Automobilthemen. Foto: Nicolas Blandin/dpa-tmn © Nicolas Blandin
Hans-Georg Marmit ist Pressesprecher der Sachverständigen-Vereinigung KÜS. Foto: Oliver Kleinz/KÜS/dpa-tmn
Hans-Georg Marmit ist Pressesprecher der Sachverständigen-Vereinigung KÜS. Foto: Oliver Kleinz/KÜS/dpa-tmn © Oliver Kleinz
Wer nur eine Zeit lang Kombi fahren will, kann per Abo für Abwechslung sorgen. Foto: Opel/finn.auto/dpa-tmn
Wer nur eine Zeit lang Kombi fahren will, kann per Abo für Abwechslung sorgen. Foto: Opel/finn.auto/dpa-tmn © Opel
Jonas Wagner ist Strategieberater bei Berylls. Foto: Berylls/dpa-tmn
Jonas Wagner ist Strategieberater bei Berylls. Foto: Berylls/dpa-tmn © Berylls

Kommentare