Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wechselstimmung bei Antrieben

Autos mit E-Motor überholen bei Neuzulassungen klassische Diesel

Elektro-Pkws des Typs VW E-Up (angeschnitten) beim Laden. (Symbolbild)
+
Treiber des Elektro-Booms: Kleine Stromer wie der VW E-Up. (Symbolbild)

Im April wurden erstmal mehr elektrifizierte Autos mit E-Kennzeichen neu zugelassen als Dieselmodelle, die bisherige Spitzengruppe

Flensburg – Die Jahrzehnte währende Vorherrschaft von Dieselmotoren ist gebrochen: Im April überholten Fahrzeuge mit Elektromotor und E-Kennzeichen die Modelle mit Selbstzünder. Insgesamt registrierte das Flensburger Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) im April 50.804 Zulassungen von Fahrzeugen mit Stecker – die also ein E-Kennzeichen tragen. Demgegenüber brachten es klassische Diesel-Modelle auf 50.195 Zulassungen.

Reine Elektrofahrzeuge unter den E-Pkw verzeichneten 23.816 Zulassungen: ein Plus von 413,8 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Modelle mit Plug-in-Hybrid wurden 26.988-mal zugelassen, eine ebenfalls beeindruckende Steigerung von 380,4 Prozent. Die komplette Geschichte zum Erfolg der Elektro-Autos gegenüber Dieseln lesen Sie auf 24.auto.de*. *24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Kommentare