Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Alltags-Tipp

Etwas mehr Reifendruck kann Sprit sparen helfen

Wer den Reifendruck leicht erhöht, kann Sprit einsparen. Das lohnt sich zum Beispiel vor längeren Urlaubsfahrten. Foto:David Ebener/dpa
+
Wer den Reifendruck leicht erhöht, kann Sprit einsparen. Das lohnt sich zum Beispiel vor längeren Urlaubsfahrten. Foto:David Ebener/dpa

Sprit ist teurer. Mit einem kleinen Trick können Verbraucher etwas einsparen. Das geht mit wenig Aufwand.

München (dpa/tmn) - Wer etwa 0,2 bis 0,3 bar mehr Luft als vom Hersteller angegeben in die Autoreifen füllt, kann Sprit sparen. Der Tüv Süd warnt aber vor deutlich höheren Werten. Die verschlechtern die Fahreigenschaften und lassen die Reifen ungleichmäßig abnutzen.

Generell informieren die Innenseite des Tankdeckels und die Betriebsanleitung über die korrekten Werte. Da Autos auch unterschiedliche Reifengrößen fahren dürfen, sollten sich Autofahrer an den Angaben in der Betriebsanleitung orientieren, rät der Tüv Süd.

Kommentare