„Du bist ein Genie“

Schlechte Gerüche im Auto? Frau teilt Life-Hack – so riecht ihr Auto immer frisch

Links. mehrere Wäscheklammern aus Holz. Rechts. eine Zigarettenschachtel über einer Autolüftung. (Symbolbild)
+
Schlechte Gerüche im Auto lassen sich mit zwei simplen Dingen schnell überdecken. (Symbolbild)

Zigarettenqualm, Essen während der Fahrt oder verschüttete Getränke: Schlechte Gerüche im Auto sind einfach nur unangenehm. Aber mit diesem Trick hat das ein Ende.

Australien – Früher waren es Duftbäume, die man sich am Rückspiegel befestigt hat, damit das Auto immer gut, sauber und frisch riecht. Sie waren stets eine günstige Möglichkeit, schlechte Gerüche durch Zigarettenqualm & Co. zu überdecken. Doch Duftbäume sind mehr und mehr aus der Mode gekommen, zuletzt auch, weil zunehmend Ärzte vor den gesundheitlichen Risiken warnen.

An ihrer Stelle sind jetzt sogenannte Autoparfums getreten, die man oft im Handel und auch online erwerben kann oder von Autoherstellern bereits in neuen Fahrzeugen integriert werden. Doch die Lufterfrischer fürs Auto müssen nachgekauft werden, wenn sie leer werden – und nicht jeder Autobesitzer möchte dafür (so viel) Geld ausgeben. Kann man sich die Geruchsverbesserer nicht ganz einfach und günstig selbst herstellen?

Das hat sich auch eine Australierin gedacht und daran herumgetüftelt. Mit Erfolg. Ihren genialen Trick, wie man dafür sorgen kann, dass das Auto rund um die Uhr und das ganze Jahr über gut riecht, verdankt sie allein zwei „ganz natürlichen“ Produkten. Welche das sind und wie günstig und einfach der Life-Hack geht, um schlechte Gerüche aus dem Auto zu verbannen, dazu gibt es hier mehr.* *24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Kommentare