Sommerfeeling im Auto

Imprägnierschutz für Cabrios im Test

Das Stoffverdeck eines Cabrios braucht eine besondere Pflege. Foto: Christin Klose/dpa-tmn
+
Das Stoffverdeck eines Cabrios braucht eine besondere Pflege. Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Sommer, Sonne, Sonnenschein: Da freuen sich Cabriofahrer. Doch das Stoffverdeck braucht eine besondere Pflege - Imprägnierschutz. Oft ist er aber nicht gut - zeigen Testergebnisse.

Losheim am See (dpa/tmn) - Schmutz, Regen, Sonne, Frost - das Stoffverdeck eines Cabrios ist vielen Einflüssen ausgesetzt. Dadurch altert die Haube schneller. Um das Verdeck zu pflegen, gibt es spezielle Imprägnierer - in Flaschen, Dosen, Sprühflaschen.

Nur die Hälfte ist empfehlenswert

Sie versprechen langanhaltenden Schutz. Doch was taugen die Produkte wirklich? Das wollten die Zeitschrift «Auto Bild» und die Sachverständigenorganisation KÜS in einem Test (7/20) herausfinden.

Das Ergebnis zeigt: Fünf von zehn getesteten Imprägnierern sind nicht oder nur bedingt empfehlenswert - sie bieten kaum Schutz. Nur ein Produkt sei «sehr empfehlenswert» und laut Test ein Alleskönner - sei wasser- und ölabweisend, rückstandsfrei, einfach zu verarbeiten: A1 Cabrio Verdeck-Imprägnierer von Dr. Wack (Gesamtpunkte: 239 von 255).

Gute Produkte müssen nicht teuer sein

«Empfehlenswert» waren zudem folgende Produkte: Liqui Moly (Gesamtnote: 206), Meguiar's (Gesamtnote: 203), Koch Chemie (Gesamtnote: 199) und Sonax (Gesamtnote: 189).

Die Preisspanne der Testprodukte reichte von 1,62 bis 11,18 Euro jeweils für 100 ml. Gute Produkte müssen nicht teuer sein: Der preisgünstigste Imprägnierschutz liegt auf Platz 2 - Liqui Moly, und der Testsieger kostet 3,95 Euro pro 100 ml.

© dpa-infocom, dpa:200720-99-856285/2

Kommentare