Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Batterie leer

Kann man einem Elektroauto Starthilfe geben?

Batterie leer: Kann man einem Elektroauto Starthilfe geben?
+
Das E-Auto rührt sich nicht weg vom Fleck? Pannenursache kann wie beim Verbrenner eine zu schwache Starterbatterie sein.

Auch Elektroautos haben eine Starterbatterie. Und diese ist laut einem Autoclub eine häufige Pannenursache. Darf man Stromern Starthilfe geben?

Berlin - Morgens geht plötzlich das E-Auto nicht mehr an? Das kann wie bei einem normalen Auto mit Verbrenner an der Starterbatterie liegen, teilt der der Auto Club Europa (ACE) mit.

Elektroautos haben diese 12-Volt-Batterie neben der Hochvolt-Batterie fürs Fahren an Bord. Diese startet das Hochvoltsystem und schaltet die Batterie für den Antrieb zu. Eine zu schwache oder leere Starterbatterie sei auch bei Elektroautos eine der häufigsten Pannenursachen, so der ACE. Was nun? In der Regel kann jedes andere Auto, ganz unabhängig von dessen Antriebskonzept, dem E-Auto mit den üblichen Kabeln Starthilfe geben.

Auch sogenannte Booster können zum Einsatz kommen, mit diesen Geräten ähnlich einer Powerbank fürs Handy ist ein zweites Fahrzeug nicht nötig. Wer anderen mit seinem E-Auto Starthilfe geben will, muss auf die Batteriegröße achten. Da die Starterbatterie des E-Autos eher klein ist, sollte sie nur Autos mit kleinerer oder ähnlich großen Batteriekapazität Energie spenden. Sonst droht eine Überlastung der Batterie.

Das Spender-E-Auto muss bei der Starthilfe eingeschaltet sein. Die Antriebsbatterie lade nur nach, wenn das Auto in betriebsbereiten Zustand ist. Immer zu beachten ist, was die Fahrzeughersteller zu diesen Punkten in der Anleitung angeben, so der ACE. dpa

Kommentare