Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ride-by-Wire und mehr

KTM RC 390 geht mit Updates ins neue Modelljahr

Renner mit Neuerungen: KTM schickt seine RC 390 mit einigen Updates ins neue Modelljahr. Foto: KTM/dpa-tmn
+
Renner mit Neuerungen: KTM schickt seine RC 390 mit einigen Updates ins neue Modelljahr. Foto: KTM/dpa-tmn

«Ride-by-Wire», größere Bremsen und Rückspiegel: Das ist ein Teil der Neuerungen, mit denen KTM seine Maschine RC 390 geupdatet hat.

Ursensollen (dpa/tmn) - Mit einigen Neuerungen schickt KTM die RC 390 ins neue Modelljahr. Der circa 147 Kilo schwere Straßenrenner überträgt die Befehle des Gasgriffs nun elektronisch («Ride-by-Wire»).

Die KTM RC 390 verfügt unter anderem über einen seitlich montierten Endschalldämpfer, teilt der österreichische Motorradhersteller mit. Das Design blieb weitgehend unangetastet, nur der Bugspoiler zeigt sich aufgrund des neuen Endschalldämpfers überarbeitet.

Die Hebel für Kupplung und Bremse können die Fahrer nun individuell einstellen, und die Rückspiegel sind größer geworden. Vorne gibt es eine um 20 Millimeter größere Bremsscheibe mit 320 Millimetern Durchmesser.

Der Euro-4-konforme Einzylinder-Viertakter leistet 32 kW/44 PS und stellt 35 Newtonmeter Drehmoment bei 7250 Touren parat.

Kommentare