Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Risiko Festfrieren

Laternenparker sollten Scheibenwischer schützen

Die Fontscheibe eines Wagens sollte nicht zufrieren. Experten raten zu einer Alufolie-Abdeckung. kann Foto: Arno Burgi
+
Die Fontscheibe eines Wagens sollte nicht zufrieren. Experten raten zu einer Alufolie-Abdeckung.

Bei Minus-Temperaturen kann es sich lohnen die Frontscheibe seines Autos im Winter abzudecken. Zum Schutz der Scheibenwischer ist jedoch nicht alles geeignet, warnt der TÜV Rheinland.

Wer sein Auto über Nacht auf der Straße parkt, sollte die Scheibenwischer vor dem Festfrieren schützen. Ansonsten könnten die hauchfeinen Gummilippen Schaden nehmen.

Autofahrer sollten bei Kälte entweder eine handelsübliche Frontscheibenabdeckung mit Alufolie nutzen, die in die Türen geklemmt wird. Darauf legen sie dann die Wischer ab, sagt Hans-Ulrich Sander vom Tüv Rheinland. Alternativ verwenden sie eine unter die Wischer gelegte Prospekthülle oder Scheibenwischerüberzieher einer Waschanlage als Behelf. Beim Eiskratzen kann man einiges falsch machen: Die Sünden beim Eiskratzen sollten Sie kennen.

Pappe oder Papier sollten besser nicht zum Einsatz kommen, rät der Experte, weil die sich mit Wasser vollsaugen und so ebenfalls festfrieren könnten. Wer keine Abdeckung zur Hand hat, könne die Wischer einfach von der Scheibe abklappen. Je nach Automodell müssen die Scheibenwischer dazu in die Servicestellung fahren.

Scheibenwischer aufstellen - bringt's das?

Batterie streikt: So klappts mit der Starthilfe

Starthilfe
So klappts mit der Starthilfe, wenn die Batterie streikt. Bevor es los geht sollten Sie folgendes beachten: Beide Batterien müssen die gleiche Spannung haben. Entladene Batterien nicht vom Bordnetz trennen. Zwischen den Fahrzeugen keinen Karosseriekontakt herstellen. © GTÜ
Starthilfe
1. Die Klemme des roten Kabels an den Pluspol (+) der entladenen Batterie. © GTÜ
Starthilfe
2. Anderes Ende des roten Kabels an den Pluspol der Strom spendenden Batterie. © GTÜ
Starthilfe
3. Schwarze Kabelzange an den Minuspol (–) der Strom gebenden Batterie. © GTÜ
Starthilfe
4. Anderes Ende des schwarzen Kabels an Motor- oder Karosseriemasse (meist stabile Metall-Lasche) und NICHT an den Minuspol der entladenen Batterie anklemmen, denn explosive Gase könnten sich hier durch Funkenschlag entzünden. © GTÜ
Starthilfe Auto Batterie
5. Kabel in umgekehrter Reihenfolge abklemmen. © GTÜ

dpa/tmn

Kommentare