Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unterwegs im Auto

Maut: Nach Slowenien nur noch mit digitaler Vignette

Ein Verkaufsschild für Vignetten
+
Reisende, die mit dem Auto in Slowenien unterwegs sind, müssen seit dem 1. Februar eine digitale Vignette kaufen.

Wer mit dem Auto in Slowenien Urlaub macht oder auf der Durchreise ist, braucht eine Vignette. Die gibt es nun nur noch digital.

München - Reisende, die mit dem Auto in Slowenien unterwegs sind, müssen seit dem 1. Februar eine digitale Vignette kaufen. Darauf weist der ADAC hin. Die sogenannte „E-Vinjeta“ löst das Kleber-Pickerl vollständig ab.

Neu ist auch, dass die Jahresvignetten flexibler sind: So können Reisende ein Startdatum wählen, ab dem die Vignette 12 Monate lang gültig ist. Bei den Kurzzeitvignetten bleiben Gültigkeit und Preise wie bisher. Wer mit dem Auto unterwegs ist, zahlt für die Jahresvignette 110 Euro, für die Monatsvignette 30 Euro und für die 7-Tages-Vignette 15 Euro.

Die Vignetten sind in den Geschäftsstellen des ADAC sowie online erhältlich. dpa

Kommentare