Erste Ausfahrt im Concept-Car

Mercedes Vision AVTR – Die „Raumschiff“-Studie kann etwas völlig Irres

Mercedes Vision AVTR mit geöffneten Türen von schräg vorn
+
Unter den großen Glasflächen des Mercedes Vision AVTR staut sich schnell die Hitze.

Mercedes präsentierte auf der Computermesse CES Anfang dieses Jahres die Vision eines automobilen Avatars. In Vegas rollte der AVTR lautlos über die Bühne. Ein Test, wie sich der Avatar – elektrisch angetrieben – in der Realität fährt.

Stuttgart – Wie alle anderen hatte sich das Daimler* mit seiner spektakulären Zukunftsstudie des Mercedes* Vision AVTR im Januar 2020 anders vorgestellt. Als kaum jemand ahnte, was da in Sachen Corona Virus auf einen zukommen sollte, war die abgedrehte Zukunftsstudie der strahlend helle Stern auf der wichtigsten Computermesse CES im amerikanischen Spielerparadies Las Vegas.

Jedes Rad kann entsprechend der Fahrsituation separat angetrieben werden, wodurch sich die Studie um bis zu 30 Grad im Krebsgang seitwärts fortbewegen kann. Mit dem Steuern nach links und rechts heißt es jedoch feinfühlig sein, denn allzu schnell ist man in den Krabbenmodus gerutscht ohne es zu wollen. Die echte Schau des Vision AVTR ist, dass er nicht nur nach vorn oder zurück fahren und lenken kann, sondern auch den Krebsgang zur Seite perfekt beherrscht. Leicht das Steuermodul zur Seite gekippelt und das Fahrzeug aus einer fernen Zukunft stellt seine Räder an und krabbelt seitlich. Lesen Sie auf 24.auto.de mehr zum Mercedes Vision AVTR* *24auto.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Kommentare