Mini hat den Mini geschrumpft: Rocketman

Mini Rocketman Concept Genf 2011
+
Klein, kleiner , am kleinsten: Mini Rocketman Concept

Klein, kleiner , am kleinsten - Mini besinnt sich auf seine Wurzeln und hat den Mini geschrumpft: Auf dem Genfer Automobilsalon (3. – 13. März 2011) zeigt die britische Marke erstmals die Studie Rocketman.

Glas, Carbon und eein paar Zentimeter kleiner: Die Studie Mini Rocketman ist klein, aber oho! Der Dreisitzer ist knapp 30 Zentimeter kürzer als das aktuelle Minimodell. Und nur etwas größer als der Ur-Mini aus den 50ern.

Durch die Leichtbauweise, soll der Rocketman, laut Autobauer nur drei Liter auf 100 Kilometer verbrauchen. Damit man etwas reinpacken kann, haben sich die Designer ein Schubladen-Konzept ausgedacht.

Sooo klein! Mini Rocketman Concept

Mini Rocketman Concept
Klein, kleiner , am kleinsten - Mini besinnt sich auf seine Wurzeln und hat den Mini geschrumpft: Auf dem Genfer Automobilsalon (3. – 13. März 2011) zeigt die britische Marke erstmals die Studie Rocketman.  © Mini
Mini Rocketman Concept
Die Studie Rocketman fällt mit 3,42 Meter knapp 30 Zentimeter kürzer aus als der aktuelle Dreitürer. © Mini
Mini Rocketman Concept
Die Fahrzeugbreite einschließlich der Außenspiegel beträgt 1,90 Meter, die Höhe 1,40 Meter. © Mini
Mini Rocketman Concept
Und überagt den 1959 vorgestellten Urahnen der Marke vorn und hinten jeweils nur um wenige Zentimeter. © Mini
Mini Rocketman Concept
Großformatige, runde Scheinwerfer und der von einem Chromrahmen eingefasste Kühlergrill dominieren die Front. © Mini
Mini Rocketman Concept
Zentral angeordnete LED-Einheiten erzeugen das Fernlicht. © Mini
Mini Rocketman Concept
Die Heckleuchten sind beim MINI Rocketman Concept als trapezförmige Bügel ausgeführt, in die sämtliche Lichtfunktionen integriert sind. © Mini
Mini Rocketman Concept
Die Signalwirkung wird durch Projektortechnik erzielt. Der Leuchtenträger projiziert das Rück- und das Bremslicht sowie die Fahrtrichtungsanzeiger auf die Karosserie. © Mini
Mini Rocketman Concept
Mini Rocketman Concept © Mini
Mini Rocketman Concept
Mini Rocketman Concept © Mini
Mini Rocketman Concept
Mini Rocketman Concept: Der Kleine soll auch was einstecken können. © Mini
Mini Rocketman Concept
Lichtinszenierung auch im Dachbereich: Das vollflächige Glasdach wird von beleuchtbaren Streben unterteilt, die die Form des britischen Flaggenmotivs Union Jack symbolisieren. © Mini
Mini Rocketman Concept
In unbeleuchtetem Zustand strahlen die längs, quer und diagonal verlaufenden Streben in hellem Porzellanweiß. © Mini
Mini Rocketman Concept
Drei Passagiere haben im Rocketman Platz, für einen weiteren Mitfahrer gibt es einen Notsitz. © Mini
Mini Rocketman Concept
Die Kofferraumklappe ist eine Art Schublade. © Mini
Mini Rocketman Concept
Innen schlicht und edel. © Mini
Mini Rocketman Concept
Mini Rocketman Concept © Mini
Mini Rocketman Concept
Mini Rocketman Concept © Mini
Mini Rocketman Concept
Mini Rocketman Concept © Mini
Mini Rocketman Concept
Mini Rocketman Concept © Mini
Mini Rocketman Concept
Mini Rocketman Concept © Mini
Mini Rocketman Concept
Mini Rocketman Concept © Mini
Mini Rocketman Concept
Mini Rocketman Concept © Mini

Damit der Kleine, trotz seiner Größe kaum zu übersehen ist, kann selbst das Dach leuchten: Das vollflächige Glasdach wird von beleuchtbaren Streben unterteilt, die die Form des britischen Flaggenmotivs Union Jack symbolisieren. In unbeleuchtetem Zustand strahlen die längs, quer und diagonal verlaufenden Streben in hellem Porzellanweiß. Bei Dunkelheit sorgen die darin integrierten Lichtleiter für ein im Innenraum des Mini Rocketman Concept angenehm indirekt wahrnehmbares und nach außen dafür umso effektvolleres Nachtdesign.

Quelle: Mini

Kommentare