Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sportlicher Reise-Chopper

Neue Harley-Davidson: Sport Glide kommt 2018

Sportlich cruisen: Die Harley-Davidson Sport Glide kann in ihren Koffern bis zu 50 Liter Gepäck fassen, der Motor stellt bis zu 145 Newtonmeter Drehmoment parat. Text: Andy Mahr/Harley-Davidson/dpa-tmn Foto: Andy Mahr
+
Sportlich cruisen: Die Harley-Davidson Sport Glide kann in ihren Koffern bis zu 50 Liter Gepäck fassen, der Motor stellt bis zu 145 Newtonmeter Drehmoment parat. Text: Andy Mahr/Harley-Davidson/dpa-tmn Foto: Andy Mahr

Bequem aber trotzdem sportlich: Das neue Modell von Harley-Davidson überzeugt gleich durch mehrere herausragende Eigenschaften. Dazu ist die «Sport Glide» auch noch als gutes Transportmittel geeignet.

Köln (dpa/tmn) - Harley-Davidson hat einen neuen sportlichen Reise-Chopper vorgestellt. Die Sport Glide genannte Maschine gehört zur Softail-Baureihe und soll im Januar 2018 zu Preisen ab 17 995 Euro auf den Markt kommen, teilt der Motorradhersteller mit.

Die zusammen 50 Liter fassenden Hartschalenkoffer und die Verkleidung um den LED-Scheinwerfer können Biker mithilfe von Schnellverschlüssen abnehmen. Die Sitzhöhe beträgt 68 Zentimeter, was zusammen mit einem breiten Sitz und weit vorn montierten Fußrasten für eine bequeme Sitzposition des Fahrers sorgen soll. Eine Rückenlehne und ein zusätzlicher Gepäckträger können als Extra schnell montiert werden.

Vorn kommt eine 43-mm-Upside-Down-Gabel zum Einsatz. Hinten verbaut der US-amerikanische Hersteller eine neue Hinterradaufhängung mit Zentralfederbein. Dessen Federvorspannung kann der Fahrer über einen Drehgriff hydraulisch einstellen. Für Vortrieb sorgt ein V2-Motor mit 1745 Kubikzentimeter. Dieser Milwaukee-Eight 107 leistet 62 kW/84 PS und stellt bei 3000 Touren 145 Newtonmeter Drehmoment parat. Die Leichtmetall-Gussräder drehen sich vorn in 18 und hinten in 16 Zoll.

Kommentare