Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mountainbike- und City-Design

Neue Pedelecs: IO Hawk E1 und E2 kommen im August

Neues Pedelec: Das E1 von IO Hawk soll im August auf den Markt kommen und hat 26 Zoll große Leichtmetallräder. Foto: IO Hawk/dpa-tmn
+
Neues Pedelec: Das E1 von IO Hawk soll im August auf den Markt kommen und hat 26 Zoll große Leichtmetallräder. Foto: IO Hawk/dpa-tmn

Auch wenn IO Hawk neue Wege beschreitet, in einem bleibt sich der Hersteller treu: Er produziert Zweiräder. Bekannt ist er für seine Hoverboards. Doch nun bringt das Unternehmen neue E-Bikes auf den Markt.

Neukirchen-Vluyn (dpa/tmn) - Der bislang für elektrische Hoverboards bekannte Hersteller IO Hawk steigt ins Geschäft für E-Bikes ein. Im August bringt er zwei Alu-Pedelecs auf den Markt.

E1 und E2 wiegen 23 beziehungsweise 24 Kilo und zeigen sich im Mountainbike- und City-Design, teilt der deutsche Hersteller mit. Für den Antrieb sorgen ein 250 Watt starker Motor und eine 7-Gang-Schaltung.

Wie stark der Motor beim Treten unterstützen soll, können Fahrer in neun Stufen einstellen. Ein 3-Zoll-Display gibt Infos etwa über Tempo, Fahrzeit und den Ladezustand des Akkus. Diesen können Radler herausnehmen und ihn mit einem Schloss sichern.

Unterschiedliche Akkus sorgen für eine Reichweite von bis zu 110 Kilometer beim Citybike E2 und bis zu 140 Kilometer im Mountainbike E1. Die Preise liegen regulär bei 1299 Euro (E1) und 1199 Euro (E2).

Kommentare