Die neuen Umwelt-Autos

Frankfurt am Main - Die Nachfrage nach umweltfreundlichen Autos steigt immer mehr. Auf der diesjährigen IAA wird deshalb an fast jedem Stand der Autohersteller mindestens eineinzwischen eine Öko-Variante einer Baureihe zu sehen sein.

Hersteller wie Audi setzen dieses Jahr auf „grüne Sportlichkeit“. Auf Basis des Audi R8 wird ein Fahrzeug präsentiert, das von einem leistungsstarken Elektro-Motor angetrieben wird. Auch die Konkurrenz aus München liefert ihren Beitrag zu diesem Konzept. Der BMW Vision Efficient Dynamics kommt als ultraflacher 2+2-Sportler in extrovertiertem Design, inklusive Flügeltüren daher. Ein Turbodiesel bietet, in Zusammenarbeit mit zwei Elektromotoren einen starken Antrieb. DAs Gefährt kommt auf ganze 356 PS und ein maximales Drehmoment von 800 Nm.

Ein weiteres Highlight auf der IAA 2009 wird die seriennahe Version des Opel Ampera sein, der 2011 auf den Markt kommen soll. Das Elektromobil mit Lithium-Ionen-Batterie soll bis zu 60 Kilometer rein elektrisch fahren können. Mit einem eingebauten 1,4-Liter-Benzinmotor kann die Reichweite sogar auf bis zu 500 Kilometer erweitert werden. Mercedes wird seinen Blue Zero E-Cell Plus vorstellen, der ebenfalls von einem Elektromotor betrieben wird und seine Kraft aus Lithium-Ionen-Batterien zieht. Mit einem Dreizylinder-Turbobenziner kann auch hier die Reichweite auf bis zu 600 Kilometer erweitert werden.

Als bisher einziger Hersteller zeigt Mercedes auf der IAA ein Brennstoffzellenfahrzeug, den Mercedes B-Klasse F-Cell, der bereits 2009 als Kleinserie produziert werden soll. Bis zu 170 km/h schnell soll das Auto durch einen Elektromotor werden.

Klassische Hybrid-Versionen bekannter Baureihen präsentiert BMW mit dem BMW X6 Hybrid oder dem BMW 7er Hybrid. Beide Modelle kombinieren einen V8-Verbrennungsmotor mit einem Elektromotor und erreichen wie im Fall des 7ers eine Leistung von 465 PS. Auch Mercedes setzt auf die Kombination zwischen E-Motor und Dieselaggregat und nennt seine IAA-Neuheit Mercedes E300 Blue Tec Hybrid. Bei Peugeot wird es die Hybrid-Studie Peugeot 3008 Hybrid 4 geben. Der Diesel schöpft aus zwei Litern Hubraum 163, der E-Motor stellt 37 PS zur Verfügung. der CO2-Ausstoß soll bei 99 Gramm pro Kilometer liegen. Schon bekannte Technik aus dem aktuellen Toyota Prius hält auch in den Toyota Auris erstmals in einem Kompaktwagen Einzug.

Das Urmeter des Hybridantriebs, der Toyota Prius, wird auf der IAA als Plug-in-Variante zu sehen sein, dessen Batterie auch an einer herkömmlichen Steckdose geladen werden kann. Weitere Spritspar-Modelle der IAA: werden sein: Audi A4 3.0 TDI Clean Diesel, VW Polo Bluemotion, VW Passat Bluemotion, Opel Insignia Ecoflex und Opel Astra Ecoflex.

Auto-Motor-Sport: Die Umweltautos der IAA

Zurück zur Übersicht: Auto

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser