Neuer Peugeot: Konkurrent für VW Passat?

+

Saarbrücken - Das hybridbetriebene Konzeptfahrzeug "Peugeot 5" soll nicht nur die hauseigenen Baureihen 407 und 607 ablösen, sondern auch den Mittelklasse-Sektor umkrempeln.

Für den Genfer Autosalon (4. bis 14. März) hat der französische Hersteller die Studie "5 by Peugeot" angekündigt. Sie soll einen Ausblick auf einen künftigen 508 geben.

Die Limousine folgt mit einer markanten Motorhaube, einem fast frei schwebenden Kühlergrill und LED-Scheinwerfern einer neuen Designlinie, die in Zukunft alle Modelle haben sollen. Dabei will Peugeot mit einem Radstand von 2,82 Metern und einer Länge von 4,86 Metern viel Platz und eine hohe Alltagstauglichkeit bieten.

In Fahrt bringt die Studie jenes Diesel-Hybrid-Paket mit elektrisch angetriebener Hinterachse, das Peugeot im kommenden Jahr im 3008 in Serie bringt. Der zwei Liter große Diesel leistet 120 kW/163 PS und wird von einem E-Motor mit 27 kW/37 PS unterstützt. Weil dieser Motor den Wagen auf Kurzstrecken auch alleine bewegen kann, geht der CO2-Ausstoß im besten Fall auf Null g/km zurück. Im Schnitt liegt er bei 99 g/km, was einem Verbrauch von 3,8 Litern entspricht.

dpa

Genfer Auto-Salon 2010

Zurück zur Übersicht: Auto

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser