Die Dekra rät

Nicht allein zum Gebrauchtwagenkauf gehen

+
Wer ein gebrauchtes Auto kaufen will, kann auch als Laie Mängel einfach selbst feststellen. Ein genauer Blick auf Interieur und Oberflächen verrät schon vieles. Foto: Wolfram Steinberg

Wer ein gebrauchtes Auto kaufen will, sollte auf das Vier-Augen-Prinzip setzen. Auch Laien können vor dem Kauf viele Mängel selbst erkennen.

Stuttgart (dpa/tmn) - Wer sich einen Gebrauchtwagen kaufen will, nimmt zur Besichtigung einen möglichst kundigen Begleiter mit. Durch das Vier-Augen-Prinzip sinke das Risiko, sich blenden zu lassen, rät die Expertenorganisation Dekra.

Auch Laien können viel erkennen. Zum Beispiel im Innenraum: Hinweise auf ein Qualitätsmanko können ein übermäßig abgegriffenes Lenkrad, stark verkratzte Oberflächen oder eine defekte Sitzverstellung geben. Bei einem ungepflegtem Interieur ist zu prüfen, ob das auch für den Rest des Autos gilt.

Interessenten sollten sich auch das Serviceheft anschauen, ob es Hinweise auf regelmäßige Wartung gibt. Noch besser allerdings sind dafür konkrete Rechnungen geeignet, weil die Arbeiten dort detailliert aufgelistet sind.

Zurück zur Übersicht: Auto

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser