Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizei ermittelt

Pflegerin bleibt mit Fiat Tipo im Schnee stecken – „Helfer“ stellen sich als dreiste Diebe heraus

Der Fiat Tipo eines Pflegedienstes auf verschneiter Straße
+
Ein solcher Fiat Tipo eines ambulanten Pflegedienstes hatte sich im Schnee festgefahren. Die „Helfer“ hauten mit dem Auto einfach ab.

Eine Pflegerin muss zum Dienst, bleibt aber im Schnee stecken. Spontan helfen ihr drei junge Männer. Doch ehe sie sich’s versieht, steht sie ohne ihren Fiat Tipo da.

Gütersloh – Dreist und hinterhältig: Anders kann man wohl es nicht in Worte fassen, was der Mitarbeiterin von Waltraud Karp jetzt passiert ist. Letztere ist Chefin des Pflegedienstes „Die Karbolmäuse“ in Gütersloh. Das Schneechaos der vergangenen Tage macht es aber ihr und ihren Angestellten alles andere als einfach, die Patienten zu versorgen.

Eine 39-jährige Mitarbeiterin von Karp macht sich frühmorgens auf, um ihre Tour zu starten, in der sie an elf Stationen hilfebedürftige Senioren versorgen soll. Nachdem sie das erste Ehepaar betreut hat und gegen 6:30 Uhr wieder in den Firmenwagen, einen Fiat Tipo, einsteigen will, passiert es: Sie fährt sich fest. Daher war die Altenpflegerin mehr als erfreut, als drei junge Männer anbieten, ihr zu helfen. „Ein Mann setzte sich ans Steuer, die anderen schoben den Wagen an.“ Und tatsächlich: Die Männer schaffen mit vereinten Kräften, den Fiat* Tipo aus dem Schnee zu befreien. Doch statt den Wagen wieder zu stoppen, fährt der Fahrer einfach weiter – seine Freunde laufen hinterher und springen nach einigen Metern ebenfalls ins Auto. Alles zum mega-dreisten Diebstahl des Pflege-Mobils im westfälischen Gütersloh lesen Sie bei 24auto.de* *24auto.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Kommentare