Fahrerflucht

Er klemmte an einem Auto: Darum veröffentlicht die Polizei diesen Zettel 

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Ein Unfallzeuge hinterlässt Zettel am Auto - nun sucht die Polizei den Unbekannten.

Es ist zwar nur eine kleine Notiz, doch sehr bedeutsam. So hat sich die Polizei Hameln entschlossen, diesen Zettel zu veröffentlichen. Doch was steckt hinter dieser eher ungewöhnlichen Maßnahme? 

Der handgeschriebene Zettel ist, laut Polizeibericht, am vergangenen Dienstag an einem VW Caddy gefunden worden. Offenbar hatte ein Zeuge oder eine Zeugin eines Unfalls diese Nachricht hinterlassen.   

"Hallo, an ihrer Fahrerseite befindet sich eine große Schramme, die von folgendem Autofahrer verursacht wurde" ist auf dieser Notiz zu lesen.

Und tatsächlich: Der geparkte Caddy war nach Angaben der Polizei von einem BMW angefahren worden. Dabei war ein Sachschaden von rund 750 Euro entstanden.

Das Fahrzeug, das den Unfall verursacht hatte, konnten die Beamten nach eigenen Angaben schon ermitteln und begutachten. Doch wer gefahren ist, konnte bislang noch nicht ermittelt werden. Nun ist die Polizei auf eine Aussage der Zeugin oder des Zeugen des Unfalls angewiesen. Deswegen wurde nun das Schriftstück mit folgenden Hinweis veröffentlicht: 

„Vielleicht erkennt jemand die Handschrift wieder und kann sagen, wer die Notiz verfasst hat. Der Verfasser der Notiz möchte sich bitte unter Tel. 05151/933-376 mit dem zuständigen Sachbearbeiter in Verbindung setzen.“ Ob sich nun der Verfasser oder die Verfasserin des Schriftstücks finden lässt, wird sich zeigen.

Fahrerflucht ist kein Kavaliersdelikt

Kleine Rempler beim Ausparken nehmen viele Autofahrer auf die leichte Schulter. Doch Fahrerflucht ist kein Kavaliersdelikt. Fahrerflucht ist eine Straftat und ist unter "Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort" § 142 Strafgesetzbuch (StGB) geregelt. Ob nach einem Unfall ein Zettel an der Windschutzscheibe genügt, lesen Sie hier.

Fahrerflucht ist ein Problem. Es gibt sogar eine Webseite, die bei der Suche von Unfallzeugen helfen will

Kuriose Blitzer-Bilder: Die verrücktesten Radarfotos

ml

Zurück zur Übersicht: Auto

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser