Rekordjahr für Bus und Bahn

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Wiesbaden - Jeder Bundesbürger ist im vergangenen Jahr durchschnittlich 134 Mal mit Bus und Bahn gefahren. Die Zahl der Fahrten stieg dank des Wachstums im Nahverkehr um 0,5 Prozent auf den Rekordwert von 10,9 Milliarden.

Das teilte das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mit.

Die Zahl der Fahrten im Fernverkehr ging jedoch um 0,5 Prozent zurück. Dies lag allein am schrumpfenden Schienenverkehr (minus 0,7 Prozent), während die Zahl der Omnibus-Reisenden von niedrigem Niveau aus kräftig wuchs (plus 9,4 Prozent).

Die Angaben stammen den Statistikern zufolge von den rund 920 größeren Unternehmen im Liniennahverkehr mit Bussen und Bahnen und im Linienfernverkehr mit Bussen, die mindestens 250.000 Fahrgäste im Jahr beförderten, sowie von allen Unternehmen mit Eisenbahnfernverkehr.

dapd

Zurück zur Übersicht: Auto

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser