Rolls-Royce auf Abwegen: Luxusmarke kündigt Geländewagen an

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Auf die "Spirit of Ecstasy" kommen neue Zeiten zu. Rolls-Royce plant ein SUV-Modell. Foto: Wolfgang Eilmes

Goodwood (dpa/tmn) - Die "Spirit of Ecstasy" ist bislang nur dem Fahrtwind ausgesetzt, aber bald drohen der berühmten Kühlerfigur Schlammspritzer: Rolls-Royce will offenbar einen Geländewagen bauen.

Folgt Rolls-Royce dem SUV-Trend? "Wir bestätigen heute die Entwicklung eines völlig neuen Rolls-Royce mit außergewöhnlicher Ausstrahlung, Eleganz und Bestimmung", meldet Markenchef Torsten Müller-Ötvös und spricht von einem Auto mit hohem Aufbau und Aluminium-Architektur, das jedes Terrain durchfahren kann.

Weitere Einzelheiten oder gar technische Daten hat der Chef der britischen BMW-Tochter noch nicht preisgegeben. Und auch einen Termin für die Markteinführung ließ er offen. Doch klar ist: Mit dieser Ankündigung reagiert Rolls-Royce auf den anhaltenden Boom für Geländewagen und Crossover-Modelle.

Gleichzeitig kontert der Hersteller damit das Engagement der ehemaligen Schwestermarke Bentley, die hier schon wesentlich weiter ist: Während es für den Rolls-Royce fürs Grobe bislang weder einen Zeitplan noch einen Namen gibt, hat Bentley sein Auto fast fertig und wird es 2016 als Bentayga auf den Markt bringen.

Zurück zur Übersicht: Auto

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser