Staus ab Mittwoch

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Pfingstreisewelle sorgt ab Mittwochnachmittag für Staus

Die Pfingstreisewelle und der Feiertag Christi Himmelfahrt am Donnerstag werden für zahlreiche Staus auf den Fernstraßen sorgen.

Vor allem am Mittwoch und Sonntag müsse man deswegen nachmittags mit dichtem Verkehr rechnen, wie der ADAC am Montag in München erklärte. Besonders staugefährdet sind dem Automobilclub zufolge folgende Strecken:

  • A1/A7 Großraum Hamburg
  • A1 Köln - Bremen - Hamburg - Lübeck
  • A2 Berlin - Hannover - Dortmund
  • A3 Köln - Frankfurt - Würzburg - Nürnberg
  • A4 Kirchheimer Dreieck - Erfurt - Chemnitz - Dresden
  • A5 Frankfurt - Karlsruhe - Basel
  • A6 Mannheim - Heilbronn - Nürnberg - Pilsen
  • A7 Hannover - Würzburg - Füssen/Reutte
  • A8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg
  • A9 München - Nürnberg - Berlin
  • A10 Berliner Ring
  • A11 Berliner Ring - Uckermark - Stettin
  • A19 Wittstock - Rostock
  • A24 Berlin - Autobahndreieck Wittstock
  • A93 Inntaldreieck - Kufstein
  • A99 Umfahrung München


Auch in Österreich, der Schweiz, Frankreich und den Niederlanden kann es laut ADAC ab Mittwoch zu Behinderungen kommen. Auch dort werde Christi Himmelfahrt gefeiert.

Kfz-Kennzeichen: Die lustigsten Abkürzungen

Kfz-Kennzeichen: Die lustigsten Abkürzungen

In Österreich erwartet der Verkehrsclub auf Tauern-, Inntal-, Brenner- und Rheintalautobahn sowie auf der Fernpass-Route hohes Verkehrsaufkommen. Dies gelte auch für die Strecken St. Gallen - Zürich - Bern und Luzern - Chiasso in der Schweiz sowie auf der italienischen Brennerautobahn. Zusätzliche Beeinträchtigungen kann es zudem um und in Berlin wegen des DFB-Pokalfinales am Samstag sowie in und um München wegen des Ökumenischen Kirchentags von Mittwoch bis Sonntag geben.

ADAC/AP

Zurück zur Übersicht: Auto

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser