Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Überraschendes Ergebnis

Studie zu Elektroautos: Fahren E-Auto-Besitzer nur halb so viele Kilometer?

Elektroauto wird an Wallbox in Garage geladen.
+
Fahren E-Auto-Besitzer nur halb so viele Kilometer wie andere Fahrer? Laut einer neuen Studie sieht alles danach aus.

Forscher von drei US-Universitäten präsentieren ihre E-Auto-Studie: Demnach werden Stromer nur halb so viele Kilometer gefahren wie Verbrenner. Aber warum?

Berkeley (Kalifornien) – Einer neuen Studie zufolge legen Besitzer von Elektroautos angeblich nur halb so viele Kilometer zurück wie der Durchschnittsfahrer mit Verbrennungsmotor. Zumindest sind das die Ergebnisse einer Untersuchung von Forschern des US-amerikanischen National Bureau of Economic Research (NBER), für die der Strom-Mehrverbrauch von Haushalten mit E-Autos in Kalifornien ausgewertet wurde. Zugrunde gelegt wurde der offizielle durchschnittliche Energieverbrauch der in den USA gefahrenen E-Autos von 30 kWh pro 100 Meilen (160 Kilometer). Mit dessen Hilfe wurde berechnet, dass Elektroautos schätzungsweise 8.500 Kilometer im Jahr gefahren werden. Das ist laut der Studie weniger als die Hälfte des durchschnittlichen Verbrenner-Autos in den USA.

Für die Autoindustrie ist dieses Ergebnis interessant. Sollten Elektrofahrzeuge tatsächlich nicht so viele Kilometer zurücklegen wie Autos mit Verbrennungsmotor, wirft dies laut den Autoren der Studie „wichtige Fragen über das Potenzial der Technologie auf, die große Mehrheit der Fahrten zu ersetzen, die derzeit mit Kraftstoff gefahren werden.“ Da ja deutlich mehr Kilometer gefahren wurden als nur die der E-Autos, stellt sich vor allem auch die Frage: Wurden für Fahrten in bestimmte Gegenden ausschließlich Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor genutzt, weil für Elektroautos dort keine Infrastruktur vorhanden ist? Dies und die möglichen Konsequenzen daraus, beschäftigen auch die US-Forscher. Alles zur brandneuen Studie, ihren Hintergründen und was sie möglicherweise für die Zukunft des Autos bedeutet, lesen Sie bei 24auto.de* *24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Kommentare