Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Rührende Geschichte

Vierfach-Mama verliert erst Ehemann, dann Auto: Doch jetzt kann sie ihr Glück kaum fassen

Mutter Karin mit drei Kindern im Firmenwagen von ETZI-HAUS.
+
Mutter Karin ist überglücklich, wieder einen Familienwagen für ihre Kinder zu haben.

Das Leben stellt eine vierfache Mutter auf eine harte Probe: Erst stirbt ihr Ehemann auf tragische Weise, dann verunfallt sie noch mit dem Familienauto. Doch jetzt macht ihr ein Wildfremder ein großzügiges Geschenk.

Vorchdorf (Österreich) – Während sich viele von uns auf das neue Jahr gefreut haben – in der Hoffnung, dass nun alles besser werden würde nach dem Corona-Ausbruch im letzten Jahr –, kann eine junge Frau aus Österreich das nicht sagen. Die 28-Jährige ist nicht nur Mutter von vier kleinen Kindern, sondern seit Kurzem auch vollkommen auf sich allein gestellt. Der Grund: Sie hat bei einem tragischen Unfall ihren Ehemann verloren. Neben diesem Schicksalsschlag hat sie zudem noch einen weiteren zu verkraften: Nur wenige Wochen nach dem Tod ihres Mannes kam sie auf schneebedeckter Fahrbahn von der Straße ab und landete in einem Flussbett. Das Familienauto, ein VW* Sharan, war ein Totalschaden.

Doch die junge Frau ist dringend auf einen fahrbaren Untersatz angewiesen. Das denkt sich auch Bauunternehmer Maximilian Etzenberger aus dem österreichischen Vorchdorf, als er davon in der Zeitung liest: „Mein Unternehmen ist erfolgreich, dafür sollte man dankbar sein und Gutes weitergeben“, ist sein Leitmotiv. Aus diesem Grund unterstützt er seit Jahren ein Schulprojekt auf den Philippinen. Der Schicksalsschlag der Frau namens Karin berührt Etzenberger und so schreitet er zur Tat: Er ruft die Witwe direkt an und schenkt ihr ein Fahrzeug seines Unternehmens. Einfach so. Alles zur rührenden Auto-Aktion in Österreich und um welches Fahrzeug es sich handelt, lesen Sie bei 24auto.de* *24auto.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Kommentare