Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sondermodell

VW krönt GTI-Reihe mit 290 PS starker TCR-Version

Sportliche Premiere beim Golf-Treffen: Den Golf GTI TCR zeigt Volkswagen erstmals beim GTI-Treffen am Wörthersee (9. bis 12. Mai). Foto: Volkswagen AG
+
Sportliche Premiere beim Golf-Treffen: Den Golf GTI TCR zeigt Volkswagen erstmals beim GTI-Treffen am Wörthersee (9. bis 12. Mai). Foto: Volkswagen AG

Die GTI-Reihe bekommt starken Zuwachs. Der VW Golf GTI TCR wird 350 PS unter der Motorhaube haben. Wer die Rennversion fahren will, muss sich noch bis zum Jahresende gedulden.

Wolfsburg (dpa/tmn) - VW legt beim Golf GTI noch einmal nach. In Anlehnung an die 257 kW/350 PS starke Rennversion aus der TCR-Serie wird es zum Jahresende eine neue Spitzenvariante des Kompaktsportlers geben.

Mit Straßenzulassung, aber auf Wunsch ohne elektronische Geschwindigkeitsbegrenzung soll dieser Golf GTI TCR mit seinem 2,0 Liter großen Vierzylinder mit 213 kW/290 PS maximal 270 km/h schnell werden. Das teilte der Hersteller vor der Premiere beim GTI-Treffen am Wörthersee (9. bis 12. Mai) mit.

Zum erstarkten Motor gibt es demnach eine sogenannte Vorderachsquersperre, eine Hochleistungsbremsanlage und auf Wunsch einen Titanauspuff. Hinzu kommt ein deutlich differenziertes Design, das sich vom konventionellen GTI vor allem durch wuchtigere Anbauteile an Front, Flanken und Heck unterscheiden soll.

GTI-Treffen am Wörthersee

Kommentare