Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ausnahmen kennen

Wo gilt «rechts vor links» nicht?

Ist die rechts einmündende Straße ein verkehrsberuhigter Bereich, dann gilt nicht "rechts vor links". Stattdessen muss ein Auto, das aus diesem Bereich kommt, Vorfahrt beachten. Foto: Jens Kalaene
+
Ist die rechts einmündende Straße ein verkehrsberuhigter Bereich, dann gilt nicht «rechts vor links». Stattdessen muss ein Auto, das aus diesem Bereich kommt, Vorfahrt beachten. Foto: Jens Kalaene

Wer im Besitz eines Kraftfahrzeug-Führerscheins ist, muss die Regel «rechts vor links» kennen. Doch wann genau gilt sie und in welchen Situationen hat sie keine Relevanz?

Essen (dpa/tmn) - Wird die Vorfahrt nicht durch Ampeln oder Verkehrsschilder geregelt, gilt auf Deutschlands Straßen bei Kreuzungen und Einmündungen grundsätzlich «rechts vor links». Das regelt die Straßenverkehrsordnung in Paragraf 8. Von dieser Regel gibt es allerdings Ausnahmen, erklärt der Tüv Nord.

Die Regel «rechts vor links» gilt zum Beispiel nicht, wenn die rechts einmündende Straße ein Feld- oder Waldweg ist, die einmündende Straße ein verkehrsberuhigter Bereich ist oder ein Fahrzeug aus einer Grundstückseinfahrt kommt.

Wer vom Fahrbahnrand aus oder über einen abgesenkten Bordstein in eine Straße einfährt, muss anderen Fahrzeugen Vorfahrt gewähren. Auch hier ist «rechts vor links» außer Kraft gesetzt.

Kommentare