1000 Kinder beim Filmfestival

Augsburg - Rund 1000 Kinder haben bei der "KiFinale" in Augsburg teilgenommen. In Workshops, Kursen und Seminaren lernten sie dort Spannendes über die Welt des Films.

Mit spannenden Filmen und Workshops rund um das Thema Film ist das Bayerische Kinderfilmfestival “KiFinale“ in Augsburg zu Ende gegangen. Nach Angaben der Veranstalter vom Bayerischen Jugendring und Institut für Medienpädagogik war das zweitägige Filmfest ein voller Erfolg. “Mit fast 1000 Kindern an den zwei Tagen waren wir mit unseren Workshops an der Kapazitätsgrenze“, sagte Festivalleiter Klaus Lutz laut Mitteilung.

Bei der “KiFinale“ wurden die bayernweit besten 17 Produktionen von sechs- bis zwölfjährigen Filmemachern gezeigt. Die Filmbeiträge stammen von Kindergruppen, Schulklassen und Horten. Im Anschluss an das Kinderfilmfest hat die “JuFinale“ begonnen. 57 nominierte Filme von Filmemachern zwischen 13 und 26 Jahren stellen sich den kritischen Blicken der Fachjury. Mit der Verleihung des Bayerischen Jugendfilmpreises am Sonntag endet die Veranstaltung.

lby

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser