LGS: 100.000 Besucher kamen mit der Bahn

Rosenheim - Die LGS war nicht nur für die Stadt ein voller Erfolg. Auch die Deutsche Bahn provitierte von der Blumenschau. Circa 100.000 Besucher kamen nämlich mit dem Zug zur Landesgartenschau.

Eine erfreuliche Bilanz zieht DB Regio Oberbayern zum Ende der Landesgartenschau in Rosenheim. Rund 100.00 Besucher fuhren mit den roten Regionalzügen nach Rosenheim. Jeder zehnte Besucher reiste mit dem Zug an. „Wir freuen uns über die rege Nachfrage, denn die Bahn war das ideale Verkehrsmittel für die Landesgartenschau. Angebot und Preis passten gut zusammen“, so Antonia von Bassewitz, Geschäftsleiterin DB Regio Oberbayern.

Ausschlaggebend für die erfolgreiche Bilanz wertet DB Regio neben dem dichten Zugangebot nach Rosenheim und der kurzen Fahrzeit - von München aus 40 Minuten - auch die attraktive Kombination von Bahnticket und Eintritt. Alle Bahnfahrer, die mit dem Bayern-Ticket, dem Bayern-Ticket-Single oder dem Südostbayern-Ticket unterwegs waren, erhielten für den Besuch der Landesgartenschau eine Eintrittsermäßigung in Höhe von 1,50 Euro.

Pressemitteilung DB

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser