Unfall im Freibad

Bub (13) treibt leblos im Kinderbecken

Bad Reichenhall - Ein 13-Jähriger Bub ist am Freitagabend leblos aus einem Freibad in Bad Reichenhall gerettet und in kritischem Zustand ins Krankenhaus gebracht worden.

Wie ein Sprecher des Bayerischen Roten Kreuz am Samstag mitteilte, wurde der Junge von einem 53-jährigen Mann an den Beckenrand gezogen. Zwei Kinder hatten den 13-Jährigen im Kinderbecken entdeckt, konnten ihn aber selbst nicht aus dem Wasser ziehen und baten den Mann um Hilfe. Der leblose Bub wurde von Helfern im Freibad wiederbelebt und fing wieder an zu atmen. Er wurde ins Krankenhaus gebracht, sein Zustand war aber weiterhin kritisch.

Es ist bereits der zweite tragische Badeunfall am Wochenende. Am Freitagabend ertrank in Augsburg ein Mann in einem Kanal, als er sich erfrischen wollte.

lby

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser