Schmuggel zwischen Tschechien und Bayern

2014: Mehrere Kilo Crystal Meth sichergestellt

München - Zoll und Polizei haben in Bayern im vergangenen Jahr nach ersten Auswertungen etwa 15 Kilogramm Crystal Meth sichergestellt.

Das sagte ein Sprecher des Innenministeriums der Deutschen Presse-Agentur. Eine abschließende Zahl liege aber noch nicht vor, ergänzte er.

2013 wurden zwar 36 Kilo der synthetischen Droge bei Schmugglern entdeckt, doch dabei waren auch zwei Großfunde. So wurden am Münchner Flughafen knapp 20 Kilogramm beschlagnahmt. Drogenkuriere waren damit auf dem Weg nach Japan. Die Ermittler sprachen damals vom größten bisherigen Crystal-Fund in Deutschland.

Das Problem des Crystal-Schmuggels sei weiterhin groß, sagte der Ministeriumssprecher. Die entdeckte Crystal-Menge 2014 bewegt sich etwa auf dem Stand des Jahres 2012, als im Freistaat insgesamt 14,3 Kilo der Synthetikdroge sichergestellt wurden.

Crystal Meth wird vor allem aus Tschechien nach Deutschland geschmuggelt. In Tschechien wird es in Drogenküchen hergestellt und auf Märkten verkauft. Die Droge macht extrem schnell abhängig und führt zu Gehirnschädigungen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser