21-Jährige stibt bei Autounfall

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Miesbach - Eine 56-jährige Pkw-Fahrerin kam am Freitag mit ihrem Auto plötzlich auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal gegen einen Fiat. Für die 21-jährige Fahrerin des Fiat kam jede Hilfe zu spät.

Die 56-jährige Fahrerin eines Pkw Nissan aus Waakirchen befuhr am 04.02.11 gegen 15:20 Uhr die Bundesstraße 472 von Miesbach in Richtung Bad Tölz. Vor dem Anstieg zum Thalmühler Berg kam ihr eine 21-jährige Miesbacherin in ihrem Pkw Fiat entgegen. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet die Fahrerin des Pkw Nissan auf die Gegenfahrspur und kollidierte dort frontal mit dem entgegenkommenden Pkw Fiat.

Tödlicher Unfall bei Miesbach

Der Pkw Fiat wurde durch den Aufprall in den Straßengraben geschleudert. Für die 21-jährige Miesbacherin am Steuer des Fiat kam jede Hilfe zu spät. Sie verstarb noch an der Unfallstelle. Ihre Begleiterin, eine 18-jährige Italienerin, die auf dem Beifahrersitz saß, erlitt durch den Aufprall schwere Verletzungen und musste mit dem Hubschrauber ins Klinikum nach Harlaching verbracht werden. Die Unfallverursacherin wurde leicht verletzt und wurde von den Sanitätern ins Kreiskrankenhaus Agatharied verbracht.

Die Staatsanwaltschaft München II ordnete ein unfallanalytisches Gutachten zur Klärung des genauen Unfallhergangs an. Beide Pkw wurden sichergestellt. Die Bundesstraße 472 war für ca. 3 Stunden komplett gesperrt. An beiden Fahrzeugen wurde die Front stark deformiert. Es entstand jeweils Totalschaden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 15000 Euro. Das Abschleppunternehmen Waldschütz wurde mit der Bergung der Fahrzeuge beauftragt.

Die Freiwillige Feuerwehren Miesbach, Wies und Wall waren bei dem Verkehrsunfall mit insgesamt 55 Mann im Einsatz.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser