Dramatischer Einsatz für Münchner Feuerwehr

22-Jährige stürzt auf Treppe in U-Bahnhof: Notarzt kämpft um ihr Leben

+
  • schließen

München - Eine 22-Jährige stürzte am frühen Freitagmorgen auf einer Treppe am U-Bahnhof Studentenstadt in München und verletzte sich dabei so schwer, dass der Notarzt noch vor Ort lebensrettende Maßnahmen einleiten musste.

Am frühen Morgen war eine 22-jährige Frau und ihr Begleiter am U-Bahnhof Studentenstadt unterwegs. Wie die Münchner Feuerwehr berichtet, stolperte die junge Frau auf einer Treppe und fiel diese herab. Da die Verunfallte nach dem Sturz benommen war und sich ihr Zustand auch nicht verbesserte, rief der Begleiter den Notruf. Ein Hilfeleistungslöschfahrzeug, ein Rettungswagen als auch ein Notartzeinsatzfahrzeug wurden zur Einsatzstelle disponiert. 

Dort trafen die Einsatzkräfte auf die Frau, die zunehmend schläfrig wurde und immer weniger erweckbar war. Das Rettungdienstteam entschied sich die Frau noch am Einsatzort intensivmedizinisch zu versorgen und leitete unter anderem die Schutzintubation ein. 

Die Besatzung des Hilfeleistungslöschfahrzeugs unterstützte personell und technisch die Maßnahmen des Rettungsdienstes. Die Einsatzkräfte des Rettungsdienstes transportierten die Frau in eine Münchner Klinik. Über den Gesundheitszustand kann derzeit keine Aussage getroffen werden, heißt es im Bericht der Feuerwehr.

mh/Pressemitteilung Feuerwehr München

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser