Mit 140 km/h

22-Jähriger von Zug erfasst und lebensgefährlich verletzt

In Forchheim wurde ein junger Mann von einem Zug erfasst. Die Gleise dort sind erst seit kurzem für den Verkehr freigegeben. Die Polizei geht von einem Unfall aus.

Forchheim - Ein 22 Jahre alter Mann ist in Forchheim von einem Zug erfasst und lebensgefährlich verletzt worden. Der junge Mann lief am Dienstagabend in der Nähe einer Haltestelle unmittelbar an den Gleisen entlang, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Sie geht von einem Unfall aus. Die Gleise seien dort erst seit dieser Woche für den Verkehr freigegeben. Der Lokführer habe den Regionalexpress, der mit 140 Stundenkilometern unterwegs war, nicht mehr rechtzeitig abbremsen können. Der 22-Jährige erlitt schwere Verletzungen am Kopf.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser