17-Jähriger bekommt Anzeige 

24 Messer und 16 Schlagringe: Polizei stoppt Waffennarr

Selb - Einen Jugendlichen, der offensichtlich ganz versessen war auf Waffen, die eigentlich verboten sind, konnte die Polizei im Landkreis Wunsiedl stoppen.

Eine Sammlung an verbotenen Waffen hatte ein 17-Jähriger bei sich, den Zivilfahnder bei einer Fahrzeugkontrolle in Selb (Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge) gefasst haben. Nach Polizeiangaben vom Mittwoch hatte der Jugendliche 24 Butterflymesser mit Klebeband an seinem Körper befestigt. 16 Schlagringe waren im Erste-Hilfe-Set im Auto versteckt.

Die Waffen hatte der aus dem thüringischen Arnstadt stammende 17-Jährige auf einem Asiamarkt in Eger gekauft. Gegen ihn wird nun wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt. Der Fahrer des Wagens hat nach ersten Erkenntnissen von dem Waffenkauf nichts gewusst.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser