58 Prozent mehr als im Vorjahr

25.200 Asylbewerber erhalten Hilfe vom Freistaat

München - Die Zahl der Menschen in Bayern, die als Asylbewerber Hilfe vom Staat erhalten, ist im vergangenen Jahr um 58 Prozent auf 25.200 gestiegen.

Dies teilte das Bayerische Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung am Mittwoch in München mit. Insgesamt lebten am 31. Dezember 2013 in Bayern 25 199 Empfänger sogenannter Regelleistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz. Zu diesen Leistungen zählen unter anderem Unterkunft, Heizung, Kleidung sowie Mittel zur Körperpflege. Die überwiegend männlichen Flüchtlinge (Anteil 65 Prozent) stammen vor allem aus Afghanistan (3710 Menschen), dem Irak (2617), der Russischen Föderation (2486) und Syrien (1981).

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser