270.000 Euro Schaden nach Brand einer Heizungsanlage

Ehekirchen - 270 000 Euro Sachschaden und ein schwer verletzter Feuerwehrmann sind die Folgen eines Feuers einer Heizanlage in Ehekirchen (Landkreis Neuburg-Schrobenhausen).

Bei den Löscharbeiten verletzten sich zwei weitere Einsatzkräfte leicht. Wie die Polizei in Ingolstadt mitteilte, geriet die Hackschnitzelheizung in der Nacht zum Sonntag aus zunächst ungeklärter Ursache in Brand. Eine 60 Jahre alte Anwohnerin entdeckte das Feuer und alarmierte die Rettungskräfte. Die Funken aus der mit Holzspänen betriebenen Heizung gefährdeten auch ein angrenzendes Wohnhaus, das aber von den insgesamt 60 angerückten Feuerwehrkräften geschützt werden konnte.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser