Als Besitzer Terrarium reinigte

1,30 Meter lang: Würgeschlange in Landshut durch Dachfenster entwischt

Würgeschlange / Boa in Landshut durch Dachfenster entkommen
+
Schlange in Landshut entwischt.

Landshut - Eine Schlange ist am Samstag (29. August durch ein Dachfenster in Landshut entwischt. Nun sucht die Polizei nach der vermissten, 1,30 Meter langen Boa.

Der 50 Jahre alte Besitzer der Schlange reinigte am Samstag das Terrarium der braun gemusterten Schlange und legte sie hierfür auf einen Stuhl, wie die Polizei am Montag mitteilte. Nach der Reinigung habe er festgestellt, dass die Schlange nicht mehr in der Wohnung am Friedrich-Ludwig-Jahn-Platz war und durch das gekippte Dachfenster geflohen sein musste. Der Mann habe sofort seine Nachbarn und die Polizei informiert.

Die Würgeschlange ist nach Polizeiangaben „kontaktscheu und harmlos“ und hat sich vermutlich in einem Keller versteckt. Sie ist für Menschen ungefährlich. Der Besitzer hänge sehr an dem Tier und man wolle ihm die Schlange zurückzugeben.  Sollte die Schlange gesichtet werden, bitte mit der Polizei Landshut unter der Telefonnummer 0871/9252-0, Kontakt aufnehmen.

mh/dpa

Kommentare