A9 bei München Schwabing

Lkw-Fahrer darf eigentlich nicht fahren, ist aber trotzdem unterwegs - und high

München Schwabing - Dienstagnacht, den 22. September, wurde auf der A9 an der AS München Schwabing ein Iveco Klein-Lkw angehalten und dessen 33-jährigen Fahrer aus Polen überprüft.

Die Meldung im Wortlaut:

Nach dem bei ihm Anzeichen eines kürzlich zurück liegenden Drogenkonsums vorlagen, wurde ein Test durchgeführt. Dieser verlief positiv. Darüber hinaus bestand ein aktuelles Fahrverbot für Deutschland.

Es wurde eine Blutentnahme angeordnet und die Fahrzeugschlüssel zur Unterbindung der Weiterfahrt sichergestellt. Nach Hinterlegung einer Sicherheitsleistung konnte der 33-jährige entlassen werden.

Sein Chef hat nun das Problem wie er seinen Klein-Lkw zurück nach Polen bringt.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Freising

Rubriklistenbild: © Jonas Güttler/dpa

Kommentare