Polizei bat um Hinweise

Vermisster 44-Jähriger aus Vaterstetten wohbehalten zurück

Vaterstetten - Die Polizei suchte nach einem vermisster 44-Jährigen aus Vaterstetten. Inzwischen ist er wohbehalten zurück

Update, Sonntag (1. November) 10.11 Uhr:

Der seit 30.10.20, 00.00 Uhr, vermisste Andreas H. aus Vaterstetten meldete sich gestern gegen 17 Uhr telefonisch bei seiner Ehefrau und ist zwischenzeitlich mit der Unterstützung durch Kräfte des PP München wieder wohlbehalten daheim.

Erstmeldung, Samstag 14.15 Uhr:

Seit dem 30. Oktober, gegen 0 Uhr, wird Andreas H. aus Vaterstetten vermisst. Der 44-Jährige benötigt medizinische Hilfe. Die bisherige Suche verlief leider ohne Erfolg, deswegen wendet sich die Polizei an die Öffentlichkeit.

Beschreibung des Vermissten

  • Herr H. ist 1,85 Meter groß und von kräftiger Statur.
  • Er hat dunkelblonde, an den Seiten grau melierte, kurze wellige Haare und eine Stirnglatze mit Geheimratsecken.
  • Braune Augen und einen Oberlippenbart.
  • Vermutlich bekleidet mit einer grau-schwarzen Winterjacke, einer blauen Jogginghose mit weißen Streifen und dunklen Schuhen.  

Wer Hinweise zum Aufenthalt des Vermissten geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Poing unter der Tel. 08121/9917-0 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

bcs / Polizei Oberbayern Nord

Rubriklistenbild: © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Kommentare