400.000 Euro Schaden

73-jähriger Pilot stürzt mit Hubschrauber ab

Landshut - Als ein 73-Jähriger mit seinem Hubschrauber von Landshut nach Mühldorf fliegen wollte, stürzte er beim Start ab. Noch ist unklar, wieso sich der Helikopter seitlings neigte.

Ein Hubschrauber ist in Landshut kurz nach dem Start abgestürzt. Der 73-jährige Pilot, der allein Richtung Mühldorf am Inn fliegen wollte, blieb unverletzt. Wie die Polizei am Montag mitteilte, entstand ein Schaden von rund 400.000 Euro.

Der Privat-Hubschrauber der Marke R 44 Raven II war am Sonntagnachmittag auf dem Flugplatz Ellermühle etwa zwei Meter vom Boden abgehoben, als er sich aus noch ungeklärter Ursache zur Seite neigte und ein Rotorblatt den Boden berührte.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser