Druckwelle und Stichflamme

Gasverpuffung: Mann (83) schwer verletzt

Würzburg - Die Druckwelle zersprengte Glasscheiben und setzte eine Küche in Brand: Bei einer Gasverpuffung in einem Würzburger Wohnhaus ist ein 83 Jahre alter Mann schwer verletzt worden.

Wodurch die gefährliche Druckwelle und die Stichflamme am Freitagmorgen in der Küche des Mannes ausgelöst wurden, war zunächst unklar. Der 83-Jährige habe schwere Verbrennungen erlitten, teilte die Polizei mit. Zudem seien Fensterscheiben zersprungen und der Dachstuhl des Reihenhauses von der Druckwelle leicht angehoben worden. Die 42-jährige Tochter des Mannes erlitt einen Schock. Aus Sicherheitsgründen wurden die Nachbarhäuser evakuiert.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser