Freizeit

Länder erleichtern Planung von Radtouren

+
Die Routenplanung soll für Radfahrer künftig einfacher werden.

Mainz - Bayern und sieben andere Bundesländer sowie das Bundesverkehrsministerium wollen die Routenplanung für Radfahrer vereinfachen. Dazu planen die Länder ein neues Angebot.

Schleswig-Holstein, Bremen, Nordrhein-Westfalen, Hessen, Thüringen, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und der Freistaat planen, im Frühjahr eine kostenlose Internetseite mit ausgesuchten Routen anzubieten, teilte das rheinland-pfälzische Verkehrsministerium in Mainz mit. Die Voraussetzungen seien Wege mit wenig Verkehr, einwandfreien Fahrbahnen und einer guten Beschilderung. Das Projekt „Vera“ (Verknüpfung von Radroutenplanern) starte zunächst in Rheinland-Pfalz und Hessen.

„Die Gemeinsamkeit der Routenplaner, die wir im Projekt haben, ist, dass nur Strecken freigegeben werden, die wir auch selbst ausgesucht haben“, sagte Reiner Dölger vom Referat Verkehrssystemmanagement im Mainzer Ministerium. „Das ist vergleichbar mit Ratschlägen unter Fahrradfahrern.“ Der Vorteil des Projekts liege vor allem darin, dass die Routen überregional vernetzt und regelmäßig aktualisiert würden. „Vera“ soll bei der Konferenz „Das Fahrrad in der Informationsgesellschaft“ am 21. und 22. Januar in Mainz vorgestellt werden - ebenso Trends rund ums Rad.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser