Skifahrer haben Autobahnen fest im Griff

Landkreis - Die Weihnachtsferien sind rum, auf den Autobahnen wird es ruhiger. Lediglich die Ski-Tagesausflügler werden die Routen in Richtung Skigebiete bevölkern.

Für das kommende Wochenende erwartet der ADAC ruhiges Verkehrsaufkommen auf den Fernstraßen. Auf den Routen in die Wintersportgebiete wird es zeitweise durch Tagesausflügler lebhafter werden, lange Staus sind aber unwahrscheinlich. Derzeit bremsen auch nur wenige Baustellen den Verkehrsfluss.

Die meisten Autofahrer werden auf folgenden Strecken unterwegs sein:

  • A 3 Frankfurt – Würzburg – Nürnberg
  • A 5 Frankfurt – Karlsruhe – Basel
  • A 6 Mannheim – Heilbronn – Nürnberg
  • A 7 Würzburg – Füssen
  • A 8 Karlsruhe – Stuttgart – München – Salzburg
  • A 9 Nürnberg – München
  • A 93 Kufstein – Inntaldreieck
  • A 95 München – Garmisch-Partenkirchen A 99 Umfahrung München

Im benachbarten Ausland ist auf den direkten Zufahrten in die Skizentren etwas stärkerer Verkehr einzuplanen. Auf den überregionalen Strecken gilt das zusätzlich in Österreich für die Tauern-, Inntal- und Brennerautobahn sowie für die Fernpassroute. In Italien dürfte davon ebenfalls die Brennerstrecke und in der Schweiz die Gotthard-Route und die A 1 St. Gallen – Zürich – Bern betroffen sein.

Quelle: ADAC

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser