Advent, Advent, die Wohnung brennt…

+
Neue Technik bietet doppelte Sicherheit: Michael Soldanski (li.), Malteser Dienststellenleiter und aktiver Feuerwehrler, und Wolfgang Klauser, Hausnotrufmitarbeiter, präsentieren den mit dem Hausnotruf kombinierbaren Rauchmelder.

Landkreis - Damit sie den Wunsch nach vorweihnachtlicher Stimmung nicht mit einem Feuer oder dem Leben bezahlen müssen, empfehlen die Malteser die Anbringung von Rauchmeldern in allen Wohnräumen.

Doppelte Sicherheit bietet die Kombination von Rauchmeldern mit dem Malteser Hausnotruf, die seit kurzem möglich ist. Bei Rauchentwicklung in der Wohnung löst der Rauchmelder zusätzlich zu einem lauten Warnton automatisch einen Alarm in der Hausnotrufzentrale aus. Von dort werden die Feuerwehr und der Hausnotrufteilnehmer verständigt.

Die Installierung von Rauchmeldern und Hausnotrufgerät ist einfach „Gerade jetzt in der Adventzeit ist die Anschaffung eines Hausnotrufgerätes mit Rauchmeldern besonders sinnvoll“, rät Michael Soldanski, Dienststellenleiter der Malteser in Bad Reichenhall. Ein Mitarbeiter der Malteser bringt das Gerät an, tauscht regelmäßig die Batterie aus und übernimmt die Wartung. Der Hausnotrufteilnehmer muss selber nichts tun, ist aber bei medizinischen Notfällen und bei einer Brandentwicklung bestmöglich abgesichert.

Informationen zur Kombination von Hausnotruf und Rauchmeldern unter Tel. 08651/30 77.

Pressemitteilung Malteser Bad Reichenhall

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser