Von Burghausen über Kraiburg nach Finsing

Mammut-Projekt "Monaco": Aktuelle Fragen und Antworten zur Erdgasleitung

Die Erdgasleitung Monaco soll 200 Millionen Euro kosten. innsalzach24.de hat die Antworten zu aktuellen Fragen wie etwa zum Stand der Dinge.
1 von 22
Aktuelle Fragen und Antworten zur Erdgasleistung "Monaco": Fotos
Die Erdgasleitung Monaco soll 200 Millionen Euro kosten. innsalzach24.de hat die Antworten zu aktuellen Fragen wie etwa zum Stand der Dinge.
2 von 22
Aktuelle Fragen und Antworten zur Erdgasleistung "Monaco": Fotos
Die Erdgasleitung Monaco soll 200 Millionen Euro kosten. innsalzach24.de hat die Antworten zu aktuellen Fragen wie etwa zum Stand der Dinge.
3 von 22
Aktuelle Fragen und Antworten zur Erdgasleistung "Monaco": Fotos
Die Erdgasleitung Monaco soll 200 Millionen Euro kosten. innsalzach24.de hat die Antworten zu aktuellen Fragen wie etwa zum Stand der Dinge.
4 von 22
Aktuelle Fragen und Antworten zur Erdgasleistung "Monaco": Fotos
Die Erdgasleitung Monaco soll 200 Millionen Euro kosten. innsalzach24.de hat die Antworten zu aktuellen Fragen wie etwa zum Stand der Dinge.
5 von 22
Aktuelle Fragen und Antworten zur Erdgasleistung "Monaco": Fotos
Die Erdgasleitung Monaco soll 200 Millionen Euro kosten. innsalzach24.de hat die Antworten zu aktuellen Fragen wie etwa zum Stand der Dinge.
6 von 22
Aktuelle Fragen und Antworten zur Erdgasleistung "Monaco": Fotos
Die Erdgasleitung Monaco soll 200 Millionen Euro kosten. innsalzach24.de hat die Antworten zu aktuellen Fragen wie etwa zum Stand der Dinge.
7 von 22
Aktuelle Fragen und Antworten zur Erdgasleistung "Monaco": Fotos
Die Erdgasleitung Monaco soll 200 Millionen Euro kosten. innsalzach24.de hat die Antworten zu aktuellen Fragen wie etwa zum Stand der Dinge.
8 von 22
Aktuelle Fragen und Antworten zur Erdgasleistung "Monaco": Fotos
  • schließen

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.