Nach jahrzehntelanger Pause

Im Allgäu soll wieder Erdöl gefördert werden

Lauben - Nach jahrzehntelanger Pause soll auf zwei Ölfeldern im Allgäu wieder Erdöl gefördert werden. Allerdings werde zunächst einmal nur probeweise das Öl aus 1500 Metern tiefen Bohrlöchern geholt.

Das teilte die BASF-Tochter Wintershall am Montag in Kassel mit. Mitte Januar werde in Lauben (Kreis Unterallgäu) die Förderung wieder aufgenommen, etwa vier Wochen später im benachbarten Bedernau.

In den beiden Orten war bereits bis in die 1980er beziehungsweise 1990er Jahre Öl gefördert worden. Im vergangenen Jahr hatte Wintershall dann eine neue Bohrung begonnen. Bis Mitte des Jahres soll entschieden werden, ob an den Ölfeldern wieder regulär gefördert wird.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser