Wasserburger krachte in absichtlich platzierten Baumstamm auf der B304

Polizei: "Der Täter könnte noch einmal zuschlagen!" 

  • schließen

Altenmarkt an der Alz - Ein Autofahrer aus Wasserburg krachte am Donnerstagabend vergangener Woche gegen einen absichtlich auf der B304 platzierten Baumstamm

Der Stamm auf der Bundesstraße sollte wohl Unfälle provozieren. Wie die Polizei Trostberg auf Nachfrage von chiemgau24.de erklärt, gebe es aber noch keine Hinweise auf den oder die Täter. "Trotz des öffentlichen Presseaufrufs haben sich keine Zeugen, die zu dem Vorfall etwas gesehen haben könnten, gemeldet", sagte die Polizei. 

Zudem konnten keine brauchbaren Spuren am Tatort gesichert werden, die auf den oder die Täter schließen könnten. Wahrscheinlich wurde der Baumstamm auf die Bundesstraße gezogen. 

Die Beamten vermuten, hinter der Tat könnte durchaus ein Gegner der Umfahrung der B304 stecken. "Wir können nicht ausschließen, dass der Unbekannte noch einmal zuschlägt", fürchtet die Polizei. "Wir raten Autofahrern, die diese Strecke der B304 befahren, deshalb vermehrt zur Vorsicht." 

mb

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser